Hinweisgeberschutzstelle einrichten im Unternehmen

Wir richten für Sie eine Hinweisgeberschutzstelle extern ein und bearbeiten die Hinweise Ihrer Mitarbeiter gemäß Hinweisgeberschutzgesetz 

Das sind die Vorteile:

1. Anonyme Hinweisgebung

Unsere Plattform ermöglicht es Interessenten, Verstöße gegen interne Richtlinien, Compliance und Ethik anonym zu melden. Wir legen höchsten Wert auf Vertraulichkeit und schützen Identitäten.

2. Umfassende Expertise

Unser Team verfügt über fundierte Kenntnisse im Bereich Compliance und Ethik. Wir sind spezialisiert darauf, komplexe Sachverhalte zu analysieren und zu verstehen, um eine umfassende Untersuchung zu gewährleisten.

3. Sicherer Meldeweg

Durch die Nutzung moderner Technologien bieten wir einen sicheren Meldeweg über verschiedene Kanäle, einschließlich Online-Formulare, E-Mail und telefonischer Meldung.

4. Rasche Bearbeitung

Wir gewährleisten eine zeitnahe Bearbeitung der eingehenden Meldungen, um eine effiziente und effektive Untersuchung sicherzustellen.

5. Klare Kommunikation

Unsere klare und transparente Kommunikation ermöglicht es Unternehmen, den Status von Meldungen jederzeit nachzuvollziehen.

6. Rechtssicherheit

Wir agieren stets im Rahmen der geltenden Gesetze und Vorschriften, um sowohl für Hinweisgeber als auch für Unternehmen Rechtssicherheit zu gewährleisten.

 

Entscheiden Sie sich für unsere unabhängige Hinweisgeberstelle und setzen Sie ein starkes Zeichen für Integrität, Compliance und Ethik in Ihrem Unternehmen.

Lesen Sie auch unseren informativen Beitrag zum Thema Hinweisgeberschutzgeset

Ablauf beim Hinweisgeberschutz für Ihre Arbeitnehmer

  1. Kontakt aufnehmen:

    Ihre Mitarbeiter können uns über spezielle interne Kanäle, wie z. B. ein bereitgestelltes Online-Formular oder eine interne E-Mail-Adresse, kontaktieren. Dies gewährleistet einen geschützten und vertraulichen Kommunikationsweg.

  2. Anonyme Meldung:

    Um maximale Vertraulichkeit zu gewährleisten, ermöglichen wir anonyme Meldungen. Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihre Identität zu schützen und gleichzeitig wichtige Informationen bereitzustellen.

  3. Erste Überprüfung:

    Nach Eingang einer Meldung erfolgt eine erste Überprüfung, um die Dringlichkeit und Tragweite des gemeldeten Sachverhalts zu bewerten.

  4. Interne Expertise:

    Unser internes Team von Fachleuten im Bereich Compliance und Ethik wird sich eingehend mit dem gemeldeten Sachverhalt befassen. Die interne Expertise gewährleistet eine fundierte Analyse.

  5. Vertrauliche Bearbeitung:

    Wir garantieren eine vertrauliche Bearbeitung aller Meldungen, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter keine negativen Konsequenzen befürchten müssen.

  6. Feedback und Maßnahmen:

    Nach Abschluss der Untersuchung erhalten Mitarbeiter Feedback über die getroffenen Maßnahmen. Dies trägt zur Transparenz bei und zeigt, dass ihre Anliegen ernst genommen werden.

  7. Weiterleitung an Aufsichtsbehörden:

    Bei Bedarf leiten wir schwerwiegende Verstöße an die entsprechenden Aufsichtsbehörden weiter, um sicherzustellen, dass externe Stellen in den Prozess eingebunden sind.

  8. Schutz vor Repressalien:

    Unsere Organisation garantiert Schutz vor jeglichen Repressalien oder arbeitsrechtlichen Konsequenzen für Hinweisgeber. Die Identität der Mitarbeiter bleibt während des gesamten Prozesses geschützt.

 

 

Unsere interne Hinweisgeberstelle ist darauf ausgerichtet, ein sicheres Umfeld zu schaffen, in dem Mitarbeiter Verstöße melden können, ohne Angst vor negativen Folgen haben zu müssen. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern, um eine integre und ethische Unternehmenskultur zu fördern.

Kostenlose Erstberatung
Nutzen Sie unsere kostenlose ErstberatungWir rufen Sie innerhalb der nächsten 24 Std zurück. (Montags – Freitags 9:00 – 19:00 Uhr)
Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Ansprechpartner
Sind Sie
Zu welchem Thema möchten Sie beraten werden?
Datenschutzhinweis
Die vorstehend erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für diese Korrespondenz mit Ihnen und zu dem Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten jeweils im Rahmen dieser Kommunikation überlassen haben – zum Beispiel zur Bearbeitung Ihrer Anfragen einschließlich etwaiger Anschlussfragen oder um auf Ihren Wunsch mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Grundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit Sie diese personenbezogenen Daten zwecks Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit uns eingeben oder ein Vertragsverhältnis mit uns bereits besteht. Nur in diesem Fall ist die Eingabe von personenbezogenen Daten erforderlich im Sinne von Art. 13 Abs. 2 e) DSGVO. Andernfalls erfolgt diese Speicherung und Verwendung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die sorgfältige Bearbeitung Ihres Anliegens ist. Wir löschen Ihre diesbezüglichen Daten, wenn der Zweck, zu dem Sie uns Ihre Daten mitgeteilt haben, erfüllt oder erledigt ist und wir nicht aus gesetzlichen Gründen zur weiteren Speicherung berechtigt oder verpflichtet sind. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen.